Archiv

Ich vergess es nicht

Ich sage immer alles ist gut
Doch tief in mir ist nur noch Wut
Ich bin zu naiv,
deswegen läuft hier alles schief.

Ich sitze am Fenster und schaue ins Licht,
eine Träne fließt über mein Gesicht.
Was ich jetzt will-
Ich kann es nicht

Ich soll darüber stehen,
doch ich kann es nicht mehr sehen
Es fällt mir schwer
Aber es wär einfacher wenn ich weg wär.

Jetzt ist alles vorbei
Es muss wie früher sein
Doch geändert hat sich nichts
Ich vergesse es nicht.

25.10.06 18:20, kommentieren

An dir vorrüber gehn

Mir fällt es schwer dich zu sehn
Soll ich einfach an dir vorrüber gehen?
Ich kann es nicht
Doch einige sind nicht so wie ich
Sie behandeln dich wie den letzten Dreck
Als wärst du schon lange weg.

Ich wollte noch nach dir greifen
Doch ich wollt dich nicht zerreissen
Du hast dich für sie entschieden
Gesagt du wirst sie immer lieben

Heute denk ich oft an dich
Tränen laufen mir übers Gesicht
Es ist hart zu sehen wie du jetzt lebst
Wonach du jetzt alles strebst

Ziele hatten wir doch beide
Jetzt sind es nur noch meine
Ich kann dich heut noch sehn
und nicht an dir vorrüber gehn.

25.10.06 18:24, kommentieren

Du liebst mich nicht mehr

Du hast gesagt du willst nicht mehr
Alles ist tatenlos, so leer
Du siehst mich doch du sagst nichts
Bin ich etwa Luft für dich?

Es ist viel Zeit vergangen
Und du bist jetzt von mir gegangen
Als du gingst liefen mir Tränen übers Gesicht
Ich war sauer aber ich wollt es nicht

Du sagtest es tut dir Leid
Doch es wurde Zeit
Du musstest mich verlassen
Bevor wir uns hassen

Ich will nichts mehr wissen
Weine nur noch in mein Kissen
Alles ist so leer
Denn du liebst mich nicht mehr

25.10.06 18:25, kommentieren

Du hast mich verletzt

Du hast mich sehr verletzt
Mein Herz in 1.000 Teile zerfetzt
Ich war wütend innerlich sauer
Jetzt bau ich um mich herum eine Mauer

Du lügst erbährmlich
Da bin ich ganz ehrlich
Du konntest mich nicht anlügen
Und mich nicht ganz betrügen

Du weißt oft nicht wovon du sprichst
Manchmal sagst du auch einfach nichts
Es tut oft weh dich zu sehn
Doch ich bin zu feige um einfach zu gehn

Heute bin ich oft froh dich zu sehn
Sollte man die Zeit zurück drehn?
Nein, mein Leben soll werden wie es wird
bevor es sich ganz verirrt.

25.10.06 18:26, kommentieren

Ich wünschte ich könnte die Zeit zurück drehn

Als ich dich brauchte warst du nicht hier
Hat es dich überhaupt interessiert?
Nun will ich eigene Wege gehn
Will dich nicht mehr sehn

In der Brust ist ein Schmerz
Ich glaub es ist mein Herz
In zwei hälften ist es gebrochen
Wie gestochen von einem Rochen

Ich sitze hier
Wäre jetzt gern bei dir
Vorbei ist es nun
Es gab nicht mehr viel zu tun

Nun bin ich allein
Und fühl mich wieder klein
Ich wünschte ich könnte die Zeit zurück drehn
Und die Liebe würde wieder um uns wehn

25.10.06 21:00, kommentieren

Nun ist es vorbei

Es war schwer dich zu sehn
Doch ich konnt dir nicht wiederstehen
ch hatte keine Sorgen
Dachte nicht an morgen

Nun ist es vorbei
Diese ganze Liebelein
Nun habe ich wieder sorgen
Denke auch an Übermorgen

Die Realität holt mich ein
Sie wird nicht wie früher sein
Es hat sich alles verändert
Es wird nicht mehr rumgeschländert

Werde von deinen Küssen verfolgt
Habe nächtelang nur geheult.
Doch ich muss damit leben
Nicht mehr auf Wolke 7 schweben.

25.10.06 21:43, kommentieren

Das ist nicht gerecht

Ich will dich nicht mehr hassen
Will die Finger nicht mehr von dir lassen
Ich will dich nur noch Lieben
Und mich mit dir vergnügen

Ich war Zeit zu gehen
Doch ich blieb einfach stehn
Ich wollte nicht gehen
Wollt dich nicht mehr anflehen

Ich wollte wegrennen
Wollt nicht verbrennen
In der Nacht verfolgt mich dein Kuss
Ob ich jetzt sterben  muss

Ich wache auf aus meinem Traum
Ich glaub es kaum
Der Traum war so echt
Das ist nicht gerecht

26.10.06 15:14, kommentieren